Hybridhockey Stadtmeisterschaften

Am Samstag, dem 27. April, findet erstmalig die Wolfenbütteler Stadtmeisterschaft im Hybridhockey statt. Los geht es um 11 Uhr in der Sporthalle des Gymnasiums im Schloss. Diese neuartige Variante des Hockeys, die ursprünglich aus Wolfenbüttel stammt, basiert im Wesentlichen auf Floorball (Unihockey). Sie ist schnell, laufintensiv und macht unheimlich viel Spaß.
Bei der Stadtmeisterschaft spielt ihr für den Stadtteil eurer Wahl! Wolfenbüttel hat insgesamt 17 Stadtteile und Ortschaften im Stadtgebiet. Bei der Anmeldung gebt ihr euren Stadtteil an und spielt im besten Falle auch für diesen.
Eine Mannschaft besteht aus mindestens fünf und maximal zwölf Spielern. Es kann also sein, dass die Mannschaft für euren Stadtteil schon voll besetzt ist oder vorerst gar nicht zustande kommt. Am Tag des Turnieres können diejenigen, die es betrifft, sich zu Mannschaften zusammenfinden und für einen anderen Stadtteil spielen.
Ihr benötigt keine Vorkenntnisse und könnt euch hier die Regeln nachlesen. Die passenden Schläger sind vorhanden, ihr könnt aber auch gerne eigene benutzen. Bitte beachtet dabei, dass dieser aus Plastik ist und keine Krümmung in der Kelle (unterer Teil des Schlägers) hat.
Solltet ihr im Tor spielen wollen, so empfiehlt es sich zumindest Knieschoner, einen Intimschutz sowie einen Schutz für das Gesicht zu tragen. Letzterer kann eine Maske, ein Helm o.ä. sein. Wir möchten natürlich nicht, dass sich jemand verletzt.
Wir würden uns zudem freuen, wenn ihr etwas für das Buffet beitragen könnten, das wir für alle anrichten möchten.


Zur Anmeldung geht es hier entlang.


Neben den Stadtteilen Wolfenbüttels werden die Braunschweiger Pinguine antreten, die derzeit auch die einzige Mannschaft ist, die diese Variante des Hockeysports betreibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.